Werbung:

Angepinnt Lufthansa News

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Die aktuelle Bildwettbewerb erwartet euren Bildbeitrag. Hier könnt ihr euch informieren und teilnehmen.

    • Lufthansa News

      Mahlzeit zusammen.

      Aus der RP :

      http://www.rp-online.de/region-duesseldorf/duesseldorf/nachrichten/lufthansa-setzt-auf-duesseldorf-1.2636617



      Sollte man etwa das "Potential" erkannt haben und endlich aufwachen ? Wichtig : Air Berlin verdrängen !!! Und interessant : Die Umstellung aller Langstrecken auf Airbus 340 ab Sommer 2012.

      Gruss

      Felix

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Thomas Lehmkemper () aus folgendem Grund: Bitte keine Originaltexte, sondern nur den Link zur Meldung hier posten DANKE

    • flugzeug schrieb:

      Und interessant : Die Umstellung aller Langstrecken auf Airbus 340 ab Sommer 2012.

      Gruss

      Felix


      Nach meinem Wissensstand haben die A330 und die A340-300 bei LH die selbe Anzahl von Sitzplätzen. Das heißt es besteht dort keine Kapazitätserhöhung.
      Ich vermute daher, dass die Nordamerika-Routen deshalb auf den 340er umgestellt werden, weil das sonst bei einem Mix aus A330/A340 mit den Tokio-Umläufen nicht ohne sehr lange Bodenstandzeiten für den 340 funktionieren würde.

      Gruss Thomas
    • Start mit Restriktionen ?

      Wenn man sich das Langstreckenangebot ab DUS anguckt, dann gibt es ja seit eh und je Fernziele. BKK, JFK etc. aber es wurde nebenbei immer wieder die Länge der Start-/Landebahn kritisiert. Man munkelt sie sei zu kurz bzw. nicht interkontinentaltauglich. Zu dem kommt noch hinzu, dass DUS an sich auch nicht wirklich ausbaufähig ist, passt das alles so in den Plan von LH ? Die Gates zB. an denen man Großraumflugzeuge - vorallem gebäudenah abstellen kann - ist doch eher beschränkt oder ?
      Ich freue mich über die Entwicklung und ich bin sicher, dass die neue DUS-NRT-DUS Strecke ein großer Erfolg wird - aber ich bin ein wenig pessismistisch was den Ausbau weiterer Fernstrecken mit Großraumflieger angeht.
    • @ Sebbe89

      Da hast du wohl gerade was die Gates angeht nur zu Recht. Verbessert mich bitte, wenn ich mich irre - ich glaube in A sind gerade mal 4 Gates für Großraumgerät geeignet. Aber so lange die Kisten nicht zeitgleich in DUS sind, reicht das ja.
      Und es gibt Gerüchte, dass es ja einen Transitgang nach B geben soll für die LH und dann könnten die die BA-Gates mitnutzen für Langstreckenflüge.

      Viele Grüße

      wolkenreiter
    • Werbung:
    • Soweit ich weiß, gibt es 4 Heavy-positionen am Terminal A, aber sind die 4 auch im Terminal dafür ausgestattet? Bei meinem letzten besuch im Terminal war die Passkontrolle ziemlich weit hinten, so dass gerade die 3 Positionen auch nON-Schengen tauglich aussahen. Die unterste heavy-Position auf der linken Seite ist doch ziemlich nach am Hauptterminal, ich glaube die ist momentan nicht NON-Schengentauglich. Aber ändert sich das denn vielleicht bald? Schließlich kommt die LH Lounge aufs Dach und im oberen Stock entstehen neue Gates, werden das vielleicht dann die NON-Schengen Gates, dann hätte man sicher auch etwas größere Warteräume als unten.

      Zu A330 und A340-300. Ich glaube das "größer" im Vergleich zwischen A330-300 und A340-300 basiert einfach auf fehlendem Fachwissen. Allerdings könnte ich mir vorstellen, dass die A340-300 insbesondere auf USA-Strecken, die ja nicht so weit sind, mehr(schwerere) Fracht mitnehmen kann, bin mir da aber nicht sicher.
    • Matze20111984 schrieb:

      Zu A330 und A340-300. Ich glaube das "größer" im Vergleich zwischen A330-300 und A340-300 basiert einfach auf fehlendem Fachwissen. Allerdings könnte ich mir vorstellen, dass die A340-300 insbesondere auf USA-Strecken, die ja nicht so weit sind, mehr(schwerere) Fracht mitnehmen kann, bin mir da aber nicht sicher


      Moin Moin!
      Hier mal ein bißchen Technik. Die A330/340 ist ein Baukastenflugzeug. Grundsätzlich sind beide erst mal gleich. Der grobe Unterschied ist die Länge beim -200 und -300. Auch egal ob A330 oder A340. Den A340-500/600 lassen wir mal außen vor. Dann kommt noch ein Unterschied hinzu das ist die Motorisierung. Den A340-200/300 gibt es (leider) nur mit dem CFM 56. Bei der A330 ist der RR Trent 700, der PW4000 und der CF6 im Angebot. Alle diese Motoren gibt es dann auch noch mit verschiedenen Leistungsparametern. So das jede Airline die sich für dieses Muster entscheidet, ein auf sie zugeschnittene Motor/Musterkombination wählen kann. Die Philisophie von Airbus ist das ein Betreiber der beide Muster in der Flotte hat bei der Bevorratung von Ersatzteilen nur eins für beide Muster braucht. Im Detail sieht es doch ein wenig anders aus. Aber im Großen und Ganzen stimmt es. So gibt es zB Computer denen erst beim Einbau in das Flugzeug über ein sogenanntes PinProgramming mitgeteilt wird in welchen Muster sie sich gerade befinden.
      Der Rumpf besteht aus einzelnen Modulen wo bei der Produktion erst ziemlich spät entschieden wird was mal aus ihm wird > ein A330 oder ein A340! Das ist nur die Theorie. In der Praxis steht schon sehr früh fest was aus ihm wird. Ist ja auch ein logistisches Problem. Das gleich gilt für die Tragfläsche. Die Geometrie ( Abmessung) sind identisch. Nur bei dem Innenleben (Tankaufteilung) sieht es ein weing anders aus. Bei der Tankaufteilung ist bei der A330 auch der größte Unterschied zum A340 zu finden. Die A340 hat im Gegensatz zum A330 einen CTR Tank (Rumpftank). Daraus resultieren auch die zum Teil grafierenten Reichweitenunterschiede und auch die Unterschiede bei der Zuladung. Der A340 hat je nach Muster auch ein wesentlich höheres Startgewicht und Landegewicht als der A330.
      Bei der Ausstattung kann jede Airline wählen was sie mag. Hersteller, Model etc. Das gleiche gilt für die Avionic. Man kann bei Airbus das Flugzeug von der Stange kaufen oder auch zB. einen anderen Avionicausrüster wählen. Das bringt dann wieder große Vorteile für einer Airline mit einer großen Flottenstruktur (zB Lufthansa) bei der Beschaffung von Ersatzteilen und bei der Reperatur.
      Bei der Innenausstattung ist es genau so. Lufthansa hat auf der A330/340 verschiedene Seatconfigs im Angebot. Allein die 3 Maschinen in DUS haben schon zwei. So wird zB nach Toronto (fast) nur die 48iger C-Class geflogen.

      Jetzt noch mal was zum Thema Umstellung von A330 auf A340. Das ist eine reine ökonomische Angelegenheit auf dem Nordatlantik. Der A330 ist da günstiger zu betreiben. Die Umstellung vor fast 2 Jahren war der Grund dafür. Die gesamtwirtschaftliche Lage und die Einführung der NRT Strecke und der damit verbundenen Austauschbarkeit der Maschinen sprechen jetzt wieder für die A340.

      Ich habe versucht mal ein bißchen Licht für den Einen oder Anderen ins Dunkele zu bringen und daher es ein wenig einfach gehalten. Und daher das Fachchinesisch draußen gelassen :thumbsup:

      Bis dahin Gruß TU
    • Werbung: