Werbung:

Angepinnt Air Berlin in DUS - News und Infos / AB meldet Insolvenz an

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Der aktuelle Bildwettbewerb erwartet euren Bildbeitrag Hier könnt ihr euch informieren und teilnehmen.

    • Was mir und bestimmt dem ein oder anderen auch aufgefallen ist - wie kann LH bereits Flüge mit DH8 veröffentlichen wenn "angeblich" noch gar nichts entschieden ist ???

      Um es einmal ganz platt auszudrücken - die Mitarbeiter von AB welche den laden am Laufen gehalten haben bekommen jetzt einen Arschtritt. Herr Winkelmann ist fein raus, seine Millionen (ich glaube es waren 4,5) sind auf einem Sonderkonto geparkt.

      Ich bleibe dabei, was hier "im Sinne/zu Gunsten" von LH abgelaufen ist und noch abläuft, ist ein Schmieren Theater ohne Gleichen und das Ganze auch noch mit Rückendeckung der Politik.

      Gruß
      Jürgen
    • Laut eines heutigen Schreibens an die MA stellt airberlin spätestens am 28.10. den eigenen Flugbetrieb ein (Quelle: AB Presse):
      - Alle Kaufverträge müssen kartellrechtlich geprüft und genehmigt werden. Zuständig dafür ist die Wettbewerbskommission der Europäischen Union in Brüssel. Dieser Vorgang wird mehrere Wochen oder Monate dauern.
      - Die Verhandlungen mit den Arbeitnehmervertretungen zur Ausgestaltung der nächsten Schritte sind heute gestartet und werden zeitnah fortgesetzt.
      - Ein eigenwirtschaftlicher Flugverkehr (also Flugverkehr unter dem IATA-Airline-Code AB) im eröffneten Insolvenzverfahren ist nach gegenwärtigem Erkenntnisstand spätestens ab dem 28. Oktober nicht mehr möglich.
      - Für den Zeitraum bis zur kartellrechtlichen Genehmigung werden durch die airberlin Dienstleistungen im Bereich des sogenannten Wet Lease erbracht.
      - Der Flugverkehr der nicht insolventen Unternehmensteile NIKI und LGW wird weitergeführt.
    • zu Punkt 2: sprich Kündigungen. Nicht nur resultierend aus Punkt 3.
      zu Punkt 3: logisch. Neubuchungen dürfte es kaum mehr geben. Die Flüge transportieren im Grunde nur noch die schon vorher gebuchten Paxe. Auslastung so bei 5-40% und rapide abnehmend.
      geflogene Muster; Airbus A312/A313, A300B4, A306, A320/A321, A332, A333, A342, A343, A346, Avro AR85, AR10, BA46, BAC B111, Boeing B721, B722, B732, B733, B734, B735, B738, B742, B743, B744, B752, B753,
      B762, B763, Bombardier CRJ1, Cessna C172, Convair CV44, DeHavilland DH04 Heron, Embaer E145, Fokker FK27, FK50, F100, Grumman GG21 (Goose), Lockheed L101, L105, Martin M404, McD Douglas DC3, DC8-55/-62/-63, DC9-15, DC9-32, DC9-51, MD81/82/83/87, DC10-10, DC10-30, MD11, Saab SF34, SB20. tbc
    • Hallo in die Runde,
      Air Berlin soll nach Angaben der ARD Tagesschau Ende Oktober den Flugbetrieb einstellen.
      Das langsame Sterben hat begonnen.
      Meine Gedanken sind bei den Mitarbeiter/innen.
      Keiner weis wie viele noch vor Weihnachten Ihren Arbeitsplatz noch behalten oder nicht behalten werden.
      Es geht dann eine Ära zu Ende erst mit LTU dann mit AB.
      Ich frage mich was wird aus dem Flughafen DUS?
      S E H R S C H A D E :( !!!
    • Werbung:
    • Moin!

      Nun ja, das Ende war ja nun ohnehin abzusehen und - wenn wir ehrlich sind - ja auch schon überfällig, denn AB hing ja sowieso schon lange am Tropf vom Golf!
      Nachdem die den Hahn zugedreht haben war nun mal Ende Gelände. So traurig so schlüssig...

      Das es jetzt an LH gehen soll finde ich persönlich auch besser, als dass es an Andere "verramscht" wird.
      Was ich persönlich wirklich skandalös finde ist, dass das Millionen(!)-Gehalt von Herrn Winkelmann schön gesichert ist, während die MA auf die Straße geworfen werden und nun plötzlich mit HartzIV dastehen! Vor Allem, da die Millionengehälter der Manager ja immer mit der immensen Verantwortung gerechtfertigt werden, die diese angeblich tragen (auch für die MA!). Wo ist denn diese Verantwortung, wenn man sich mit 4,5 Millionen einfach mal eben entspannt zurücklehnt und somit SEHR weich fällt? Und ja, da sehe ich die Politik definitiv in der flicht solche Leute nicht aus ihrer Verantwortung zu entlassen...

      Der DUS wird durch die Pleite von AB höchstwahrscheinlich keinen großen Schaden nehmen, denn ich denke nicht, dass man die Slots und die Passagiere einfach so "stehen" lässt, es werden sich Andere oder ein Nachfolger (im Sinne von EW z.B.) finden, der die Flüge besetzt...
      LG
      Carsten

      Equipment:
      Canon EOS 400D m. Batt.griff
      Canon EOS 600D m. Batt.griff

      Canon EF 18-55 f/3.5-5.6
      Canon EFS 18-135 f/3,5-5,6 IS
      Canon EFS 55-200 f/4-5.6 IS
      Canon EF 70-200 f/4 L

      Sigma 70-300 f/4-5.6 DG
      Pentax 50mm f/2 mit Adapter auf EOS
    • ich geh mal stark von aus, das die Mitarbeiter gekündigt werden, damit bestehende "teure" Verträge nicht übernommen werden müssen. Da wirds heissen " ja sie können sich bewerben aber es gibt einen anderen Vertrag". Natürlich zum Nachteil des Mitarbeiters. Es fällt ja "nur" ne Fluglinie weg, Slots sind da und Maschienen auch. Werden nur von jemand anderen genutzt. Aber auch die brauchen Personal. Schade um Air Berlin, aber noch besch... find ich das der Staat noch 150 Mio verpulvert hat um die Leiche AB noch nicht ganz zu verbuddeln. Toll wäre es wenn der Staat jetzt sagen würd er zahlt 6 Monate jeden gekündigten MA sein Gehalt weiter oder bis er n neuen Job hat. Aber da schweigt fie Politik drüber...
      Gruß

      Markus


      geflogen mit: A300, A310, A319, A320, A321, A330, B727, B733/4/5/7/8, B757-200,B757-300, B767-300, DC-9, DC-10, MD-11, MD-80,CRJ900, AN-24
    • Hallo zusammen,

      Eigentlich wollte ich mich zu dem Thema nicht äußern, aber diese Interpretation der 150 Mio € möchte ich gern mal von einer anderen Seite beleuchten:

      Dieser Kredit bei der KfW für den der Bund offiziell bürgt, ist die erste Adresse nach dem Verkauf der Geschäftsteile zum Ende hin - da allein die Lufthansa Group aktuell 200 Mio. € bietet, zahlt der Staat am Ende (Stand heute) nichts und das ist auch gut so. Dass dies so ist, hat auch damit zu tun, dass dieses Geld erst nach der Einleitung der Insolvenz "geflossen" ist und somit zunächst einmal vor den Gläubigern geschützt ist (entsprechend der nach dem 15.8. gekauften Tickets). Alles was nach dem Verkauf und der Rückzahlung an die KfW verbleibt endet dann irgendwann final in der Insolvenzmasse und kommt den Gläubigern zu Gute.

      Wichtig ist aber doch den Hintergrund nochmal hervorzuheben: In Deutschland gibt es kein ATOL-Programm (Einchartern der Luftfahrtbehörde von Fremdkapazitat zur Passagierheimkehr) wie es aktuell in England bei Monarch von der CAA praktiziert wird (was im übrigen viel mehr Geld kostet und die Leute nur noch in eine Richtung, nämlich nach England, transportiert), sondern die Reisende der airberlin mit dem Zeitpunkt der Insolvenz an ihren Airports gestrandet wären - mitten zur Ferienhochzeit ohne freie Betten oder anderen Charter Kapazitäten, die eine Pleite in der Größenordnung wie bei airberlin hätten auffangen können.

      Ob da nun die Wahl einen Einfluss auf diese Entscheidung hatte, möchte ich nicht beurteilen - im Grunde aber lässt sich doch sagen, dass dieser Weg ein sehr erfolgreicher war - auch wenn er natürlich nur dann umsetzbar ist, wenn ein Verkauf wirklich Potential zur Rückerstattung bietet.

      Den Verlauf des Verkaufs möchte ich auch einmal außen vor lassen. Da kann sich am besten jeder seine eigenen Eindrücke machen - gespannt auf den Outcome können wir aber doch wohl alle sein.

      Liebe Grüße

      Björn

      P.S.: Auch eine Lufthansa Gruppe ist keine Diakonie oder ähnliches. Sich nun mit einer direkten Übernahme des airberlin-Wasserkopfes die geringere Kostenbasis bei EW kaputt zu machen wäre im Endeffekt schlicht und allein dämlich und hat auch schon die airberlin (Stichwort: LTU) ums Eck gebracht. Mit diesen Problemen kämpft die Lufthansa in anderen Konzernteilen schon mehr als genug, da wird diesen Fehler niemand machen.
      Gruß Björn

      Geflogene Muster: A306, A313, A319, A320, A321, A332, A333, A343, A346, AT72, B190, B733, B735, B737 B738, B763, B772, B748, CRJ7, CRJ9, DH8D. RJ85, RJ1H, C525, F70, F100, MD83
    • Werbung: