Werbung:

Overflights

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Der neue Bildwettbewerb hat begonnen. Hier könnt ihr teilnehmen.

    • Hey Leroy,

      ja, mich gibts noch. Aber irgendwie bin ich fauler Mitleser geworden. :)

      Meine Wohnsituation ist noch immer nicht ideal für mein Teleskophobby. Ich hatte es immer auf dem Balkon aufgebaut und dort stehen gelassen. Seit es mir mal geklaut wurde (und ich es glücklicherweise bei eBay wiedergefunden habe und mir die Polizei es wiedergebracht hat), liegt es nun an einem sicheren Ort, wo ich nicht immer dran komme - meine Wohnung ist einfach zu klein dafür. Ich hoffe, dass sich das irgendwann mal ändert - ausserdem ist dieses auf und abbauen auch irgendwie nervig.

      Seit dem mache ich hin und wieder ein paar Bilder mit meiner 600mm Linse. Da muss ich aber ziemlich stark croppen, damit der Flieger halbwegs vernünftig aussieht. Anbei ein paar Bilder der letzen Tage und Wochen.

      Austrian 767 über Düsseldorf




      Star Wars über Meck Pomm




      Korean A380 über Düsseldorf





      Sri Lanka A330




      Mehr hab ich grad nicht zur Hand. :)

      Gruß Tobi
      Meine Overflights entstehen mit einer Pentax K-x oder Nikon D5300, Skywatcher Newton Teleskop 1000mm / F5 und einem 2-3x Konverter.
    • Hallo,

      ich muß das Überflug-Thema aus aktuellem Anlass mal wieder rausholen.

      Da stehe ich heute Mittag am Bahnhof in Lintorf und warte auf die Lollo mit dem Aluzug. Kurz nach 13 Uhr brummt es. Und brummt. Und brummt weiter. Also nichts was in DUS landet, sondern das hier:



      Ein anschließender Blick auf's Radar zeigte dann: LC-130H 83-0491 in 21400 ft und 267 kts.
      Ok, USAF war klar (kann man ja fast unter der Tragfläche lesen), vorne am Bug glaubte ich so etwas wie ein Gravel-kit zu erkennen. Merkwürdige Lackierung... ?

      Also Google bemüht und dabei erkannt, was ich da erwischt hatte:
      Die 83-0419 ist eine von nur 10 LC-130H Hercules der USAF New York Air Guard, die für die Versorgung von Forschungsstationen am Nord- und Südpol zuständig ist. Also eine Polar-Hercules! Daher auch die auffällige Lackierung. Die drei schwarzen Streifen unter dem Rumpf sind Skier und ganz schwach kann man sogar am Rumpf unter der linken Tragfäche (zwischen Ski und USAF-Zeichen) die 4 JATO-Starthilfsraketen erahnen, die diese Einheit als einzige der USAF regelmäßig nutzt.

      Sie war im Sinkflug, als ich sie fotografierte, könnte also möglicherweise in Ramstein oder Hahn gelandet sein. In der ganzen Aufregung nach dem Bild habe ich darauf leider nicht weiter geachtet.

      Hier ein Link zu einem ordentlichen Bild bei Jetphotos.com

      Immer noch völlig geflashte Grüße
      Karsten
    • Werbung:
    • Moin Kameraden/innen,

      Ich melde mich seit sehr langer Zeit mal wieder XD!
      Nun, vor ein Paar Tagen kam mein Maksutov 127/1500mm zu mir nach Hause. Als Stativ benutze ich ein Dörr 3Wege Kopf-Stativ. Meine Frage an die Experten. Ich besitze seit ein Paar Monaten die Canon 1300D und würde den Maksutov gerne als Teleobjektiv für Overflights benutzen. Sinnvoll oder blöde Idee? Über Tipps und Meinungen würde ich mich Freuen:)

      Mit kameradschaftlichen Grüßen
      Leon Klemczak!!
    • Moin Leon,

      einfach ausprobieren. Wenn das Teil nen T2 Anschluss hat (wovon ich mal ausgehe), sollte ein passender Adapter nicht die Welt kosten. Zur Qualität der Bilder kann ich dir aber nix sagen.

      Gruß Tobi
      Meine Overflights entstehen mit einer Pentax K-x oder Nikon D5300, Skywatcher Newton Teleskop 1000mm / F5 und einem 2-3x Konverter.