Werbung:

Anspotten in Rotterdam...erstens kommt es anders....

    Der Bildwettbewerb erwartet euren Bildbeitrag. Hier könnt ihr euch in formieren und teilnehmen.

    • Anspotten in Rotterdam...erstens kommt es anders....

      ...und zweitens als man denkt.

      Hallo zusammen,

      erstmal wünsche ich Euch allen ein frohes, neues Jahr. Ich habe mein Anspotten dieses Jahr mal wieder im Bereich Schiffe gemacht. Aufgrund von vielen Terminen blieben mir nur zwei Tage und die habe ich in Rotterdam verbracht. Die Wettervorhersage sagte für den letzten Dienstag einen Regen/Regen Mix und für Mittwoch Wolken und ein bisschen Sonne voraus. Nun, es sollte anders kommen. Früh am Morgen kam, fast zeitgleich mit mir, die CMA CGM Marco Polo in Rotterdam an.

      "CMA CGM Marco Polo" in Rotterdam by Martin Kramer, auf Flickr

      Schon ein ganz schöner Pott. Knappe 400 Meter lang und 54 Meter breit...

      Einparken by Martin Kramer, auf Flickr

      "CMA CGM Marco Polo" in Rotterdam by Martin Kramer, auf Flickr

      Auch die Küstenwache war aktiv und kreuzte durch den Hafen. Bislang war ich vom Wetter wirklich positiv überrascht, kein Regen und ab und an sogar ein bisschen Sonne.

      "Arca" in Rotterdam by Martin Kramer, auf Flickr

      Interessante Bemalung am Bug der Nordic Odyssey. Das Schiff ist was besonderes, es verfügt über die Eisklasse 1A, das ist die höchste Klasse in der zivilen Schifffahrt.

      "Nordic Odeysse" in Rotterdam by Martin Kramer, auf Flickr

      Die Nacht auf den Mittwoch habe ich dann in Rotterdam Stadt verbracht, im Euro Hotel....nun ja, es war das letzte freie Zimmer in Rotterdam....jetzt weiß ich auch warum. Wenn ihr mal da oben seid, in Vlaadringen gibt es ein tolles Hotel, auch in Spijkenisse...aber das Euro Hotel....nun ja, hatte den Vorteil, ich war früh Morgens wieder unterwegs...und überrascht über den Sturm. Es war so gar nicht wie anfangs mal angesagt, es war richtig stürmisch. Immerhin, die Eisenbahnen fuhren noch...

      BR6400 Rotterdam by Martin Kramer, auf Flickr

      Anders als die Schiffe. Immerhin, die Selandia Seaways kämpfte sich noch raus in die Nordsee...

      "Sealandia Seaways" in Rotterdam by Martin Kramer, auf Flickr

      Allerdings kam so gut wie nichts mehr rein. Mit der App Marinetraffic kann man sich alle Schiffe mit einem Transponder anzeigen lassen....und es wurde voll vor dem Hafen. Auf See lagen jetzt Superöltanker, riesige Containerschiffe und eine Menge Bulker...und keiner fuhr mehr in den Hafen. Der Sturm machte Anlegemanöver viel zu gefährlich. Alle Containerbrücken wurden hochgeklappt und die Arbeiten eingestellt.

      Auf der Facebookseite des Hafen las ich dann, dass man eventuell das große Fluttor am Neuen Wasserweg würde schließen wollen. Erst vor kurzem hatte ich im Fernsehen eine spannende Dokumentation über die geniale Technik dahinter gesehen und das letzte Mal wurden die Tore 2007 geschlossen. Also, nix wie hin....die Idee hatten einige andere auch ;)

      Volksfeststimmung by Martin Kramer, auf Flickr

      Von einem TV Team habe ich dann erfahren, dass man alle Tore des Delta Projektes schließt, das hat es noch nie gegeben. Schon faszinierend, sowas mal live zu sehen.

      Maeslant-Sperrwerk by Martin Kramer, auf Flickr

      Maeslant-Sperrwerk by Martin Kramer, auf Flickr

      Maeslant-Sperrwerk by Martin Kramer, auf Flickr

      Die Stena Line Fähren, die nach Großbritannien fahren, mussten sogar mit Schlepperhilfe ablegen...hab ich so auch noch nie gesehen. Der Wind drückte die Schiffe halt immer wieder zurück an den Kai...

      "Stena Hollandica" in Rotterdam by Martin Kramer, auf Flickr

      Auf dem Weg zurück zur Autobahn kam ich noch an der Elsa Essberger vorbei. Das Schiff hatte in der Silvesternacht, aus bislang ungeklärter Ursache, eine unbemannte Bohrinsel gerammt...und ordentlich einen mitgekriegt...

      "Elsa Essberger" in Rotterdam by Martin Kramer, auf Flickr

      "Elsa Essberger" in Rotterdam by Martin Kramer, auf Flickr

      "Elsa Essberger" in Rotterdam by Martin Kramer, auf Flickr

      Das soll es auch schon wieder gewesen sein. Obwohl mir durch den Sturm viele spannende Schiffe entgangen sind, hat es sich doch gelohnt. Die Schließung des Fluttores war schon etwas sehr Eindrucksvolles.
      Wenn ihr im Laufe des Jahres auch mal Bock habt, da oben Fotos zu machen, vielleicht fahren wir mal zusammen rauf....hat immer was von Kurzurlaub ;)

      So, wie immer hoffe ich, es hat Euch gefallen....

      Gruß
      Martin
    • Hallo Martin,

      Tolle Bilder!
      Ich bin auch regelmäßig im Rotterdamer Hafen unterwegs (auf flickr hab ich dich abonniert :) ). Die Schiffe sind faszinierend (riesig) und die Technik genial. Die Tore müssen aber mMn nach 2007 noch mehr als einmal zu gewesen sein.

      btw. Ich plane - sofern das Wetter mitspielt - am 21.1. wieder nach Rotterdam zu fahren. Fährst du auf gut Glück hin oder planst du nach bestimmten Schiffen?
      Grüße
      Julia

      Meine Fotos bei flickr.
    • Hi,

      ich hatte auch irgendwie in Erinnerung, dass das Teil einmal im Jahr zu testzwecken geschlossen wird, aber die Menschen vor Ort waren sich sicher mit 2007...egal, es war auf jeden Fall ein Spektakel.

      Ich fahre meist, wenn ich es irgendwie zwischen Termine und Dienste schieben kann, oder ich da oben in der Ecke Vorträge habe. Den einen oder anderen Erstanlauf habe ich schon mal geschafft, aber meist ist es auf "Gut Glück".

      Gruß
      Martin
    • Hallo Martin,

      da warst du ja wirklich zu richtigen Zeit am richtigen Ort. Ich hatte es ebenfalls über die fb-Seite des Hafen mitbekommen, musste es aber leider von hier aus verfolgen. Ich wollte mir eigentlich schon seit zwei Jahren mal die jährliche Testschließung anschauen fahren, habe es aber leider zeitlich dann doch nie geschafft.

      Martin Kramer schrieb:

      ich hatte auch irgendwie in Erinnerung, dass das Teil einmal im Jahr zu testzwecken geschlossen wird,
      Findet immer jährlich am ersten Septemberwochenende statt, die Sturmsaison beginnt offiziell am 1. Oktober

      Martin Kramer schrieb:

      aber die Menschen vor Ort waren sich sicher mit 2007...
      Stimmt ebenfalls. Die Testschließung findet zwar jährlich statt, aber die letzte (und auch erste) Schließung aufgrund einer drohenden Sturmflut war in 2007.

      Gruß,
      Sebastian
      Geflogene Muster: A300-600, A319-100, A320-200, A321-200, A330-300, A340-200, A340-300, A350-900, ARJ100, B737-700, B737-800, B747-400, B757-300, B767-300ER, B777-300ER, B787-8, BCS100, F100
    • Werbung: