Werbung:

Die Qual der Wahl - Canon 24-70 vs Canon 24-105

    Der Dezember Bildwettbewerb hat begonnen. Hier könnt ihr teilnehmen.

    • Mahlzeit,


      juli29 schrieb:

      Hallo zusammen,

      fully_established schrieb:

      wenn ich die Wahl zwischen Brennweite und Lichtstärke hätte, würde ich immer das lichtstarke dem mit der größeren Brennweite vorziehen ;)
      Besonders, wenn Du (auch) Menschen fotografierst. Ich habe mittlerweile meine Objektive alle durch lichtstarke ersetzt und bereue es nicht.
      Die Freistellung zwischen 70mm@f2.8 und 105mm@f4 ist quasi identisch. Wenn man öfter Menschen vor der Linse hat, ist ein 50/1.8(1.4) oder 85/1.8(1.4) oder 135/2 aber eh besser.

      spitfirebigginhill schrieb:

      Dazu möchte ich anmerken, daß beide Objektive zwar ordentliche Abbildungsleistungen liefern, aber doch ein ganzes Stück Abstand halten zu anderen L-Linsen wie beispielsweise dem 70-200/f2,8 II. Das gilt auch für die beiden 16-35er. Guter Durchschnitt, mehr aber auch nicht. Man muss schon genau hinschauen, denn nicht jedes L-Objekiv wir durch den kleinen Buchstaben gleich zum Überflieger.
      Das ist aber auch ein Äpfel mit Birnen-Vergleich. Telezooms kann man nicht mit Normalbrennweite vergleichen.Das 24-70/2.8L in er ersten Version ist je nach Exemplar besser als das 24-105/4L IS. Die zweite Generation vom f2.8 ist definitiv besser. Die zweite Generation vom 24-105/4L ist kaum besser als die erste Version. Das 24-70/f4L IS ist dem f2.8L II ebenbürtig.
      Das weiß ich aus eigener Erfahrung. Das 24-70/2.8L hatte ich vor meinem jetzigen 24-105/4L IS, die neuen 24-70/f4 IS und f2.8L II hatte ich zur Ansicht. Daneben habe ich einige Telezooms (70-200/4, 70-200/2.8L IS, 70-200/2.8L IS II, 100-400/4.5-5.6L IS II) oder Supertele (300/2.8L IS) selbst im Einsatz. Von 400er, 500er kenne ich auch Ergebnisse.
      Ich habe mein 24-105/4L IS behalten, da der Brenweitenbereich für meine Zwecke definitv der beste ist, nach unten habe ich mit 16-35/4L IS abgerundet. Die Objektivqualität macht da nachher weniger aus, als die Fotos anständig zu bearbeiten.

      spitfirebigginhill schrieb:

      So verändert das 24-70 beispielsweise seine Baulänge beim zoomen, für mich normalerweise schon DAS Ausschlusskriterium schlechthin.
      Für dich persönlich, die sich nicht verändernde Objektivlänge war aber noch nie ein Canon-Kriterium.

      Sorry aber genau diese Objektive stehen eben nicht zur Debatte. Daher ist für mich das 24-70 die bessere Alternative. Er hat zwar beim spotten weniger Reichweite aber gleichzeitig für Portraits mehr Lichtstärke. Ich sagte Lichtstärke im Bezug auf Licht und nicht auf das Bokeh aber vielleicht reden wir aneinander vorbei. Die kleineren Blenden stehen beim 2.8er ja so oder so zur Verfügung.
    • Moin,

      fully_established schrieb:


      Sorry aber genau diese Objektive stehen eben nicht zur Debatte. Daher ist für mich das 24-70 die bessere Alternative.
      Die Festbrennweiten sind eben Portraitobjektive. Ich habe _deine_ Wahl überhaupt nicht kritisiert.
      24-70 oder 24-105 ist für Portrait aber nahezu egal. Fürs spotten würde ich aber immer das 24-105 nehmen, da der IS deutlich mehr bringt als die eine Blende.

      fully_established schrieb:


      Er hat zwar beim spotten weniger Reichweite aber gleichzeitig für Portraits mehr Lichtstärke. Ich sagte Lichtstärke im Bezug auf Licht und nicht auf das Bokeh aber vielleicht reden wir aneinander vorbei. Die kleineren Blenden stehen beim 2.8er ja so oder so zur Verfügung.
      Wenn er hauptsächlich spottet, ist das 24-105 mMn definitv praktischer. Der IS bringt drei Blenden, das kann man mit f2.8 nicht rausholen. Da wird nur ggf. das 70-200 zu kurz, da der Unterschied zwischen 105mm und 200mm nicht so groß ausfällt.
      Ich hab das 24-105 statt dem 24-70 damals behalten, weil die 35mm weniger bei mir dauernden Objektivwechsel nötig machten. Den konnte ich mir dann sparen, mit zwei Kameras rumlaufen hab ich auch nicht immer Lust.
      Ein 50/1.8 für Portraits kann man für wenig Geld bekommen.
      Grüße
      Julia

      Meine Fotos bei flickr.