Werbung:

50 Jahre Douglas DC-8-63 - das Baukastenprinzip

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Der Dezember Bildwettbewerb hat begonnen. Hier könnt ihr teilnehmen.

    • Die deutsche Südflug hatte sich 1967 eine DC-8-50 und eine B707-138B gemietet, da die bestellten zwei DC-8 der Swissair zu spät geliefert wurden. Hier die von Airlift /Riddle gemietete DC-8:



      So, genug für heute
      diddi
      Fotos werden gemacht mit: einer Kamera und einem Diafilm...
    • Hallo Wolfgang,
      danke für die prompte Antwort !

      Die Brisair, stimmt. Kann ich mich noch dunkel dran erinnern. Die war schonmal als Sigair
      in DUS. Am 28/1/84 als VR-BHM, damals in ex United c/s, n/t.

      Die Meridian ist leider komplett an mir vorüber gegangen. Hast du das genaue Datum noch ?

      gtx
      Marc
    • @ Marc: Der Meridian-Achter war 2010 am 5. und 26. Januar in DUS, wobei das Foto von seinem letzten Besuch am 26. ist.

      Und so präsentierte sich in einem schneelosen Januar des Jahres 1984 die von Dir erwähnte Sigair 62er:





      Dann noch schnell ein paar 73er - Transamerica 1984 in FRA, wo sie damals häufiger kamen als in DUS:





      Für German Cargo galt 1985 dasselbe (FRA uffe West):





      Hier posiert die Republique Gabonaise nach ihrer Konvertierung von Serie 63 zu Serie 73 in neuer Bemalung 1983 pausierend in CDG:





      ... und zum Schluss für heute dann noch dieselbe zwei Jahre vorher in LBG als 63er, womit wir wieder zurück beim eigentlichen Thema DC-8-63 sind:

    • Da wir die Flying Tigers DC-8 ja weiter oben schon in der 73er-Variante hatten, wollen wir die 63er nicht zu kurz kommen lassen - hier in der Erstbemalung 1975 in FRA:





      1984 war das Wort "Line" auf dem Rumpf bereits entfernt und das Leitwerk wurde betont schlichter gehalten:






      Arrow Air DC-8-63F in der letzten Bemalung bei einem seltenen Besuch in MST 2005:






      Bei einem AMS-Besuch anno 1981 gehörten die zahlreichen KLM DC-8-63 zum Pflichtprogramm:






      ... während sich diese hier 1973 in ZRH noch in den alten Farben präsentiert:


    • Werbung:
    • Dann komme ich mal wieder zum eigentlichen Thema DC-8-63 zurück - hier die Atlantis auf ihrer Heimatbasis FRA im letzten Jahr ihres Bestehens (1972) :





      Wir bleiben noch einen Moment in FRA. Diese DC-8-63 von Oman Government war 1981 ein seltener Besucher, noch vor ihrer Aufrüstung zur Serie 73:






      Ein Jahr später zeigte sich in ORY diese ehemalige World Airways DC-8-63CF, zu jener Zeit in der Bemalung der letzten Overseas National Airways im Einsatz:





      Die erste ONA war sehr aktiv im Leasinggeschäft - hier eine DC-8-63CF 1972 nach Leasingende noch in Air-Siam-Grundbemalung in FRA:







      Und nochmals ONA in FRA - eine DC-8-63CF in Grundbemalung der Korean Air Lines (ex-Seaboard), 1976 zurück vom Lease und weitergereicht an ONA:


    • Weiter geht's mit der wohl buntesten KLM DC-8-63. Surinams langer Achter war jahrelang wie hier 1981 regelmäßig in AMS anzutreffen - mit und ohne KLM-Sticker:





      Lineas Aereas Paraguayas 63er gehörte wie hier 1988 auf der Frankfurter Westbahn einfach dazu:





      Sechs Jahre vorher konnte man sich am selben Platz immer über die von KLM stammende Zebra-DC-8-63 freuen:





      Sieht aus wie Transamerica, war aber 1980 kurzzeitig von Air Afrique gemietet und so nicht oft in FRA - hier musste ein Notschuss quer über'n Platz herhalten, denn nach dem Line-Up war von der anderen Seite nur die ganz normale Transamerica-Aufschrift zu lesen:





      Da willste 1975 in FRA auch mal ein paar Meter Terrassengeländer aufnehmen, schon mogelt sich dahinter eine Seaboard-DC-8-63CF in Korean-Grundbemalung ins Bild:

    • Werbung: