Anfängerausrüstung

    Der aktuelle Bildwettbewerb erwartet euren Bildbeitrag. Hier könnt ihr euch informieren und teilnehmen.

    • Neu

      Hallo Tim,

      deine Frage lässt sich nicht so einfach beantworten. Zunächst wäre wichtig zu wissen welches Budget dir für die Ausrüstung zur Verfügung steht. Hast du bereits Erfahrungen mit der Fotografie. Vielleicht solltest du dich zunächst einmal mit den Grundlagen der Fotografie beschäftigen. Dann weißt du auch selber mehr über das Thema und es ist vielleicht einfacher für dich eine Entscheidung zu treffen.

      Grundsätzlich wäre es sicher gut zunächst eine gute gebrauchte Kamera zu kaufen. Da kannst du erste Erfahrungen sammeln und später "aufrüsten" ;)

      Gruß
      Karl-Heinz

      PS:
      Wichtig wäre auch noch zu wissen ob du irgendwelche Präferenzen hast hinsichtlich System oder Hersteller. Soll es eine DSLR sein oder eine Systemkamera, wie sieht es mit dem Hersteller aus (Canon oder Nikon oder .. )?
      Meine Bilder bei flugzeugbilder.de
      Meine Bilder bei JetPhotos.net
      Meine Homepage www.frings-du.de
    • Neu

      Hi,

      Vielen Dank für die schnelle Rückmeldung.

      Ich habe ein Budget von ca 600€.

      Aktuell lese ich mich in das Thema ein, da aber hier die Bandbreite von bis geht, bin ich aktuell aber noch nicht viel schlauer.

      Ich hab auch schon über eine gebrauchte nachgedacht und gehe davon aus, dass es auch erstmal eine wird.

      Damit ich das einordnen kann, was wird für Aufnahmen benötigt, wo das Flugzeug schon weiter weg steht?
      Würde hier eine Systemkamera mit Objektiv ausreichen? Und wenn ja, mit welchen habt ihr gute Erfahrungen gemacht?

      Lg
    • Neu

      Hi Tim,

      TF788 schrieb:

      Damit ich das einordnen kann, was wird für Aufnahmen benötigt, wo das Flugzeug schon weiter weg steht?
      Würde hier eine Systemkamera mit Objektiv ausreichen? Und wenn ja, mit welchen habt ihr gute Erfahrungen gemacht?
      eine gute Systemkamera mit einen guten Objektiv ist genauso gut wie eine gute DSLR mit guten Objektiv.

      Bei einem Budget von 600 EUR wirst Du aber irgendwo Kompromisse eingehen müssen. Kamera und Objektiv in "gut" wird dabei eng. Das soll Dich aber nicht abhalten. Schau doch vielleicht mal nach einer guten gebrauchten Kamera, mit dem passenden Objektiv, so um die 200mm Brennweite (mehr macht nichts). Für den Einstieg solltest Du damit gut aufgestellt sein.

      Um beim Beispiel Systemkamera zu bleiben. Eine Sony Alpha 6000 bekommst Du gebraucht für um die 400 EUR. Dazu das SEL55-210 - das ist keine Top-Linse, für den Einstieg sollte sie aber reichen. Die Linse ist gebraucht für um die 200 EUR zu bekommen. Damit wärst Du bei rund 600 EUR und hättest eine tolle Ausrüstung für den Anfang.

      Weitere Lesetipps:

      Mein Spotterkurs: reisen-fotografie.de/fotografie-tipps/spotter-fotoschule/
      Bilder von mir, mit der Alpha 6000 und dem SEL5510 aus DUS: reisen-fotografie.de/objektiv-sony-55-210-duesseldorf/

      LG Thomas
      Schaut mal in unseren Reiseblog Reisen-Fotografie oder plant und bucht Euren nächsten Urlaub bei Eurem Admin. Infos dazu einfach unter Road-Reisen oder hier per PN.

    • Neu

      Moin Tim!

      Deine Nachfrage kommt ja gerade passend, da ich momentan einen Käufer für meine Canon 1100D (samt 18-55er und 70-300er Objektiv) suche! Sie war meine erste DSLR Kamera und hat mich als Einsteiger DSLR nicht enttäuscht. Preis liegt bei 250 Euro...
      Falls du Interesse hast, oder ein paar Beispielbilder bzw. Bilder vom angebotenen Equipment sehen willst, kannst du dich gerne per PN bei mir melden ^^
      VG Severin

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von EK18 ()

    • Neu

      Moin Tim,

      Thomas Jansen schrieb:

      eine gute Systemkamera mit einen guten Objektiv ist genauso gut wie eine gute DSLR mit guten Objektiv.
      speziell bei diesem Thema wirst du viele verschiedene Meinungen hören aber eigentlich sollte die Entscheidung für dich leicht fallen.
      Wenn ich das hier im Forum richtig gelesen habe, bist du viel unterwegs. Also unterstelle ich mal, dass du die Kamera auch mit nehmen möchtest.

      Dann würde ich mich an deiner Stelle definitiv für eine Systemkamera (wie z.B. Sony Alpha 6000 von Thomas empfohlen) entscheiden.
      Die Gründe sind dafür ganz einfach. Gewicht und Platz!!!
    • Neu

      Guten Morgen,

      du solltest in dich gehen und überlegen, was du nehmen möchtest, System oder DSLR. Wenn du einfach mal die nackten Daten der hier genannten Kameras (Alpha 6000 / EOS1100D) gegenübergestellt ansehen möchtest, dann habe ich da mal was vorbereitet -> dkamera.de/digitalkamera-vergl…lpha-6000,canon-eos-1100d.

      Von den Daten her ist die Sony sicherlich überlegen, was mich ein wenig umtreiben würde ist der günstige Preis für das Bundle samt Teleobjektiv, dann ist noch Budget übrig, z.B. für ein Stativ. Denn auch gerade hier ist ein falsches Ende zum Sparen!

      Dennoch möchte ich ganz ehrlich sein und sagen, dass ich nach 7 Jahren DSLR, samt Vollformat, selbst das "Downgrade" zur Spiegellosen gemacht habe, allerdings aus dem Fuji Lager. Seitdem ist die Große, Dicke nur Standby. Gründe hierfür die von @TP80 schon aufgeführten: Gewicht und Platz.

      Unterm Strich hilft aber eigentlich nur eins: Ins Geschäft gehen, beide Geräte (die aktuellen Generationen sind letztlich egal um ein Gefühl dafür zu bekommen, wie unterschiedlich die Haptik so ist) in die Hand nehmen und dann überlegen, was möchte ich wirklich haben - vielleicht wirds ja auch ne Bridge, die Nikon P600 kommt immer hin auf 1440mm Brennweite, allerdings kommt man damit wohl auch irgendwann an seine Grenzen und hat trotzdem einen Trümmer von Kamera.

      Viel Erfolg,
      Stefan
    • Neu

      Moin

      TP80 schrieb:

      speziell bei diesem Thema wirst du viele verschiedene Meinungen
      diese Diskussionen was besser ist, DSLR oder DSLM, gibt es in der Tat wieder. Sie haben aber inzwischen den Nährwert einer Canon/Nikon-Disskussion.

      Nach meiner inzwischen 3-jährigen Erfahrung mit DSLM (erst 6000, jetzt 7II) sage ich, es tut sich gar nichts zwischen beiden Systemen, wenn man gleichwertige Modelle vergleicht.

      Vorteil der DSLM ist auf jeden Fall die kompaktere Bauform und das geringere Gewicht. Das war auch für mich der Hauptgrund für den Umstieg. Gerade auf unseren Reisen ist jedes Gramm, was wir nicht schleppen müssen, ein Pluspunkt.

      Nachteil der DSLM ist sicherlich der deutlich höhere Akkuverbrauch. Wo ich mit der DSLR auf der Reise fast 2 Tage mit einem Akku ausgekommen bin, brauche ich heute 3 Akkus am Tag, gerade bei der Sony Alpha 7 II.

      Das sind aber Randerscheinungen, Fototechnisch stehen die modernen DSLM den DSLR in nichts nach. Warum sonst sind immer mehr professionelle Fotografen mit Systemkameras unterwegs.

      Witzig ist aber, dass man mit den kompakten Kameras von einigen immer noch belächelt wird. Wenn man sich über das Gewicht, die Objektivgröße und dem Monstrum in der Hand definiert, ist es natürlich unverständlich, dass man "mit so einem kleinen Ding" vernünftige Bilder machen kann.

      Allerdings ist die Haptik wirklich so eine Sache. Der Umstieg von der Nikon D300 mit Batteriegriff auf die Alpha 6000 war damals schon heftig. Aber, es ist alles Gewöhnungssache. Ebenso die Sache mit dem elektronischen Sucher. Mittlerweile ist das Ding für mich aber ein Pro-Systemkamera-Argument.

      TF788 schrieb:

      Ich zieh gleich mal in den Laden und schau mir welche an.
      Bin gespannt was es wird.

      Gute Entscheidung, das mal im Laden zu vergleichen. Bericht auf jeden Fall mal über Deine Eindrücke.

      LG Thomas
      Schaut mal in unseren Reiseblog Reisen-Fotografie oder plant und bucht Euren nächsten Urlaub bei Eurem Admin. Infos dazu einfach unter Road-Reisen oder hier per PN.

    • Neu

      Hallo zusammen,

      puhh, bin jetzt wieder zurück und bin total durch.

      Das es so viele verschiedenen Modelle und Funktionen gibt, hab ich nicht gedacht.
      Ich war in diversen Läden. Die Klassiker, Media Markt, Conrad und Saturn.
      Immer dabei mein Smartphone, um auch die Preise bei den Online Händlern zu vergleichen.

      Mir ist aufgefallen, dass die online angebotenen Kameras preislich zu denen im Laden nicht mithalten können.
      Da war ich überrascht, da ich geglaubt habe, dass die online angebotenen Kameras günstiger sind als die im Laden. Denn der Online Shop spart ja an Mitarbeitern und Verkaufsfläche...... .

      Mir hat eigentlich von Anfang an die Kameras von Canon gut gefallen. Warum, kann ich nicht genau sagen. Ich denke es liegt an der Habtik, da ich da relativ viel wert drauf lege (hab ich so rausgefunden ;).

      Was ist es nun geworden, ich habe bei Media Markt eine Canaon 1300D mit 18 - 55mm Objektiv für 299€ gefunden.
      Zum Vergleich, online wird die Kamera bei Media Markt für 375€ angeboten. ?(

      Da ich in Essen wohne, war ich bei dem Media Markt in Altenessen, direkt neben dem Baumarkt.
      Der Verkäufer war sehr kompetent und hat mir jede Frage beantwortet.

      Dazu gabs noch eine Tasche, eine 32 GB Speicherkarte von Scan Disk und UV-Filter als Schutz für das Objektiv.

      Jetzt sitze ich vorm Rechner und recherchiere zum Thema Einstellung.

      Aber und da bin ich realistisch, ich denke bis ich mal was manuell einstellen kann, fotografiere ich erstmal im Automatikmodus.

      Zum Objektiv, muss ich nochmal genau recherchieren. Aber da wird demnächst auch nachgerüstet.

      Was denkt ihr, als erfahrene Spotter, benötige ich bei der Kamera an Objektiv um auch weiter entfernte Flugzeuge (in DUS) gut auf das Bild zu bekommen.
      und wie geht ihr mit dem aktuell nicht so gutem Wetter um? Frei dem Motto, es gibt kein schlechtes Wetter sondern nur schlechte Kleidung?

      LG

      Tim