Werbung:

Sicherheitslücke bei Körperscannern

    Der aktuelle Bildwettbewerb erwartet euren Bildbeitrag Hier könnt ihr euch informieren und teilnehmen.

    • Sicherheitslücke bei Körperscannern

      Hallo alle zusammen,

      heute in der RP einen Bericht über die Siko in DUS gelesen.
      Das hört sich nicht so gut an.

      Die Mitarbeiter der Sicherheits Firma klagen über schlechte Ausbildung,hohe Arbeitsbelastung und die Technik der Körperscanner
      funktioniert nicht so wie es sein sollte.
      Demnach könne zum Beispiel der neue Körperscanner, der an vielen deutschen Flughäfen im Einsatz ist, vom Knöchel abwärts nichts mehr erkennen.
      Der ganze Artikel vom heutigen Tag ist auch online abrufbar:

      rp-online.de/nrw/panorama/prob…perscannern-aid-1.6607935

      Das sind meiner Meinung nach Mängel die nicht sein dürfen,besonders in der heutigen Zeit mit möglichen Terroranschlägen.


      Gruß Jörg
    • Hi,

      ja super, dass man es gleich dick in die Zeitung gesetzt hat, damit es auch jeder (Terrorist) mitbekommt...

      Zumal die Lösung eigentlich ganz einfach wäre: Wie in den USA: Alle Schuhe aus und ab in die Kiste zum Durchleuchten. Hält kaum auf und braucht weder mehr Personal, noch eine bessere Ausbildung... Nur große Ventilatoren gegen den Geruch und ein offenes Fenster :D (so war es zumindest letztes Jahr in Newark).

      Bitte nicht falsch verstehen: Das geht nicht gegen die sicherlich überlasteten und unterbezahlten Sicherheitskräfte, die sich zu dem noch vom Staub von der Decke berieseln lassen müssen. Aber m.E. ist mehr Flugsicherheit die Unbequemlichkeit, mal die Schuhe auszuziehen, durchaus wert.

      Gruß

      Lothar
      geflogene Muster: A319, A320, A321, A332, A333, A359, B733, B738, B744, B763, B77W, B789, CRJ2, CRJ9, DH8D, MD11, MD83