Werbung:

Flugbetrieb PAD 2017

    Der neue Bildwettbewerb hat begonnen. Hier könnt ihr teilnehmen.

    • Moin.

      Ich will mal wieder was vom Provinzairport im Osten NRWs zeigen.

      Am 14.10. wäre ich wohl eigentlich in FRA gewesen, die ordentliche Erkältung (manche würden es schwere Männer-Grippe nennen ;) ) sorgte aber dafür, dass der Tag sich auf ein wenig PAD am Abend begrenzte. Dafür bei umso besserem Wetter.



      Onur schickte mal wieder den Albino TC-OEA. Nimmt man gerne mit bei dem Licht.



      T7-NES, da musste ich auch erstmal googlen, was das für ein Land ist. Ergebnis: San Marino. Gibt nichtmal einen Flughafen dort, aber mindestens ein Flugzeug :D



      Am anderen Ende des Vorfelds wartete D-CIRJ auf die Mannschaft von RB Leipzig, die zu diesem Zeitpunkt in Dortmund im Ligaspiel beschäftigt war.



      Corendon beehrte uns mal wieder mit der BH Air, dem eigentlichen Grund des Besuchs. Nach mäßig gelungenem Nightshot beim letzten Mal kann man das nun doch durchaus perfekt nennen. :)



      Wettertechnisch war der Tag einfach nur grandios. Auch von der Fernsicht wohl mit der geilste des Jahres.



      Kurz vor Sonnenuntergang waren dann auch alle Abfertigungsfahrzeuge fertig...



      ...und im letzten Licht bewegte er sich zurück nach AYT.



      Am Montag diese Woche war ich mittags mal wieder am Platz, um den Small Planet A321 mitzunehmen. Momentan haben wir sehr regen Verkehr an Ferry-Flügen hin und her quer durch die Small Planet-Gruppe, und generell haben uns ja schon einige Polnische und Litauische A320 besucht. In der Nacht kam aus Rhodos dann auch erstmals ein A321.



      Ganz schön Pech gehabt mit der Sonne, am Ende bewegte er sich lichtlos zurück an seine Homebase KTW...



      Auch LH hatte keine wirkliche Sonne vorzuweisen...



      Nur der, der letztes Mal schon perfekt gewesen war, der hatte natürlich auch diesmal Licht. Typisch.



      Zum so ziemlich ersten Mal kam Eurowings auf dem PMI-Kurs mal Nachmittags statt Abends. Öfter mal was neues, leider nur in miesem Licht.



      Aber insgesamt war das Vorfeld für unsere Verhältnisse doch mal wieder recht bunt.



      Am Abend zeigt Flightradar uns D-AIUZ aus München auf dem Weg, nettes Upgrade vom CRJ900. Irgendwie ist ein normaler LH A320 dann doch etwas besonderes in PAD, und endlich endlich gönnte man uns mal den perfekten Nightshot von einem. Pushback auf die richtige Position, nichts auf der Abstellposition davor im Weg und alle Lampen an, leider irgendwie eine seltene Kombination, zumindes jedes Mal wenn man es probiert. Wenn es aber klappt, wird's schon recht nett. :)



      Unser Abschied von der D-ASPG...



      Genau wie die D-ABDB war diese ja über AB an Small Planet Germany weiter verleast, und nach dem Ende des AB-Flugbetriebs konnte man sich wohl nicht mit dem Leasinggeber einigen, sodass das nun auch erstmal das Ende dieser beiden Flieger bei Small Planet ist...

      D-ABDB ist bereits zurück beim Leasinggeber, D-ASPG wartet im Moment noch in PAD auf einen Überführungsflug. Dass Small Planet Germany damit aktuell nur noch einen A320 (D-ASPI) statt drei hat, erklärt wohl auch den regen Verkehr an polnischen und litauischen Maschinen momentan. ;)

      Allerdings hat die Lampe bei Abstellposition E momentan in PAD wohl auch einen weg und beleuchtet den Flieger mit einem extrem grünen Licht, das schwierig zu korrigieren war im Weißabgleich.



      Wo man schonmal da war, wollten wir eigentlich noch den RAF A330 machen, der aus Tallinn kommen sollte... nunja, wir wurden mal wieder daran erinnert, dass die RAF ja doch unberechenbares Military ist und die immer pünktlichen sonntäglichen Birmingham-Flüge da echt eine Ausnahme bilden. Denn: Statt über PAD ging der dann direkt nach Brize Norton.

      Somit wurde der Tagesschlusspunkt dann die LY-SPI nach dem Pushback.



      Heute stand nochmal eine AB B738 für Niki im Plan, die sich aber als SmartLynx all white A320 entpuppte, den ich mir dann gepflegt gespart habe. Genauso wie die HB-JJF (TUI 767) gestern Abend, die leider leider im dunkeln ihr Training machte... da sie wie erwartet nicht aufs Apron kam und nirgendwo anhielt, habe ich auch da wohl nichts verpasst. Schade eigentlich um den schönen Flieger, ging dann anschließend nach Erfurt zu HAITEC und dürfte ihre schöne Livery dort nun verlieren.

      Somit war's das dann erst einmal wieder.

      Gruß
      Hendrik
    • Hi zusammen,

      wie Montag bereits beschrieben, entschied sich die Royal Air Force letztes Mal unseren Airport ja kurzfristig zu meiden, heute gab es aber eine neue Chance.

      Diesmal kam er auch, obwohl der Flug erneut verschoben wurde. Trotzdem machte man es natürlich wieder spannend. 20:00 Uhr war jetzt geplante Take-Off time für den Voyager, bis 19:55 Uhr sollte aber der Lufthansa Abendkurs noch sämtliche Sicht auf die Pushback-Position blockieren... Und der RAF war überpünktlich gekommen.

      Immerhin war es ausgeschlossen, dass wir mit komplett leeren Händen nach Hause gehen, denn die LH konnte man somit ja perfekt machen.



      Und ich habe es ja schon des öfteren erlebt, dass die Royal Air Force ihre Bodenzeiten spontan drastisch verkürzt und auch mal nach nur der Hälfte der angemeldeten Zeit am Boden schon wieder verschwindet... zum Glück heute nicht.

      Somit hatte die Lufthansa das Feld schon lange wieder freigegeben, als der große Graue um 20:40 Uhr schließlich gepusht wurde. Lampen noch an, Pushback genau richtig, diesmal nicht (so wie letztes Jahr) mit dem Hintern Richtung Parkhaus gedreht... Endlich stand dem perfekten Nightshot eines Voyagers buchstäblich nichts mehr im Wege.



      Ich denke, damit können wir das Thema nach mehreren gescheiterten Versuchen auch endlich abhaken, besser wird der bei Nacht nicht mehr. Stand sogar noch schön lange nach dem Pushback, sodass man auch noch aus leicht unterschiedlichen Perspektiven seine Bilder machen konnte. Mit Taxi Light kurz vor'm los rollen finde ich immer das Beste. :)



      Damit ging es dann höchstzufrieden wieder nach Hause.

      Gruß
      Hendrik
    • Mahlzeit,

      Gestern haben wir beim RAF noch von Onurs Flickenteppich namens TC-OCF geredet und es für sehr unwahrscheinlich befunden, dass der jetzt nochmal nach PAD kommt, da Onur ab nächste Woche nach Ende der Ferien erstmal wieder aufhört.

      Ich komme nach dem RAF nach Hause und was sehe ich als erstes? Na ratet mal was für den heutigen Onur-Flug nach PAD eingetragen war. :D

      Richtig, TC-OCF schlug dann heute Nachmittag mal wieder in PAD auf. Mit sehr spätem Touchdown.



      Es gibt ja schon echt schönere A330er... jedes Mal wenn ich den sehe, ist er ein noch größerer Flickenteppich in der Livery. :D



      Die Sonne hatte leider rechtzeitig zur Landung aufgegeben und zeigte sich in der Folge auch die ganze Bodenzeit über nicht mehr.

      Genau als die Gangway schon wieder weg fuhr, erstrahlte unsere Position wieder im Licht. Die Wolken zogen sehr langsam und original in dem Moment, in dem der Pusher Gas gab, erreichte die Sonne den Onur.



      Dann gab es exakte 3min. volle Sonne. In den 3min. wurde er gepusht...



      ...und rollte im perfekten Licht ab, inklusive richtig schön dunklem Hintergrund.



      Ich würde mal sagen: mehr Glück mit der Sonne geht nicht.



      Denn: kaum war er abgerollt, war die Lampe am Himmel auch schon wieder aus, und der Take-Off war schon wieder dunkel. Besser hätte das Wolkenloch wirklich nicht kommen können. Schon selten, dass man es mal so rum erlebt, typisch ist ja eher die ganze Zeit Sonne und wenn er abrollt ist die Spotter-Wolke da.

      Nun denn, aber entsprechend zufrieden kann ich wohl mit der letzten Woche in PAD sein. :)
      Damit auch wieder Schluss für heute.

      Gruß
      Hendrik

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hendrik ()

    • Moin zusammen,

      nach bereits zwei erfolgreichen Runden Nightshots letzte Woche gab es heute Runde drei. Und der Erfolg hält weiterhin. :)

      Ich kam zur Eurowings, bei der es allerdings noch nicht ganz stockdunkel war. Entsprechend waren die Lampen am Apron vorm Parkhaus auch noch aus, sodass man zu deutlich längeren Belichtungszeiten greifen musste. Für gewöhnlich bekommt man dann zwei, maximal drei Bilder. Sofern der Pusher einem dann nicht durchs Bild fährt oder der Ramp Agent noch vorne vor steht, wird das auch ganz gut. Beides passierte heute natürlich, sodass Photoshop das Bild retten musste ;)



      Kurz darazf waren am Parkhausauch die Lichter an. Wie letztens schon mal geschrieben hat die Lampe da immer noch einen weg und wird richtig grün. Vor besagter Lampe steht immer noch D-ASPG, mal mit Treppe, mal ohne, mal mit GPU, mal ohne.



      Das eigentliche Objekt der Begierde am Abend, der Adria A319 auf Charterflug aus PMI, hatte sich leider an Gate A breit gemacht. Die Position ist nachts in der Regel ganz groß im Nightshot versauen, da von dort bei 24-Betrieb meißt vor den Tower gepusht wird, wo allenfalls ein Notschuss machbar ist. Aber dir Hoffnung stirbt dabei immer zuletzt.

      Aber: Als S5-AAP dann ready war, wollte vorm Tower noch eine Sportmaschine losrollen, deren Rollweg durch eine dort gepushte Adria verbaut worden wäre. Wir standen schon am Tower und beobachteten so entsprechend eine überraschende glückliche Wendung. Mit einem kräftigen Dank an die Sportmaschine ging die Adria dann doch auf die perfekte Pushback-Position am Parkhaus, wo sie keinen blockierte. Nach einem Sprint dorthin zurück war auch das gewünschte Bild im Kasten. :)



      Momentan läuft es einfach mit Nightshots, da ist man auch motiviert es öfter mal zu versuchen. So lange, bis sich der Normalzustand wieder einstellen wird, nämlich dass man mindestens bei jedem zweiten Versuch ohne Bild nach Hause fährt. :D

      Gruß
      Hendrik

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hendrik ()