Werbung:

Anex Tour plant eigene Airline mit Heimat DUS

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Der neue Bildwettbewerb hat begonnen. Hier könnt ihr teilnehmen.

    • Mahlzeit.

      Thomas Lehmkemper schrieb:

      die sieht doch mal Nett aus, bitte mit dieser Reg überführen und hier dann umregistrieren.

      Sieht aus wie jede Azur Boeing in den normalen Farben...

      Mir ist noch nicht so ganz raus, welches Segment die genau "erobern" möchten bzw. für sich gefunden haben. In Konkurrenz zu AB ? Und welches Potential sehen die ? Gut, es steckt auch gleichzeitig ein Veranstalter dahinter, aber eigentlich sind wir in DUS mit Chartern ganz gut bedient. Und ewiges Potential scheint da auch nicht vorhanden zu sein, oder warum ist Condor so mager vertreten in DUS ? Platzhirsch ist AB, da wird es schwer, gegen anzustinken...

      Bin mal sehr auf deren Konzept gespannt, wenn es länger als eine Saison gehen soll. Gut, auf Langstrecke gäbe es eventuell Möglichkeiten, Paxe von EW ab CGN abzuziehen. Aber auch dann wäre es Konkurrenz zu AB.

      Und unterm Strich halte ich die B763 für recht alt und unkomfortabel - und für Europastrecken als wenig wirtschaftlich.

      Gruss

      Felix
    • Hi,

      Im Hintergrund stehen finanzstarke russische Investoren, die einen Teil des europäischen Kunchens abhaben wollen.

      Ich halte die Strategie von Azur auch nicht für unrealistisch, da sie versuchen so billig wie möglich zu produzieren. Wenn es ein Konzern schafft in wirtschaftlich schwierigen Zeiten lukrativ russische Provinzflughäfen mit vietnamäsischen Küstenorten zu verbinden, der sollte eigentlich auch in der Lage sein in einer wirtschaftsstarken Region ein profitables Geschäft aufzubauen. Wie enorm unser touristisches Einzugsgebiet ist, erkennst du daran, dass die Eurowings Strecken fast immer voll ausgebucht sind, trotz eines teils katastrophalen Ruf in allen Bereichen.

      Im letzten Interview hat der Chef von Azur Deutschland bereits angekündigt 2018 die 767 durch B777 und B747 aus ehemaligen Transaero Beständen zu ergänzen, um die Cost per Seat Kosten noch weiter zu senken. Bei Vollchartern, besonders auf der Langstrecke, kann das durchaus funktionieren, frage mich aber, wie die eine volle 747 in DUS hochbekommen wollen.

      Gruß Leroy
    • :hi:

      Beispiele für regelmäßige 747-Operationen ex DUS gab es zur Genüge, wie man u.a. HIER sehen kann (OK, bei Langstrecken-Ops. gab es natürlich Beschränkungen beim maximalen Startgewicht). Trotzdem werden wir uns irgendwie damit abfinden müssen, dass sich die Jumbo-Ära ganz allgemein langsam ihrem Ende zuneigt. Und dass die Sitzplatzkosten bei einer 747 günstiger sein sollen als bei einer 767, mag ich nicht so recht glauben...
    • Hallo zusammen,

      wenn man sich clever anstellt dann sucht man sich bei den Langstrecken genau die Lücken welche AB nicht fliegt oder besser gesagt durch den EY Deal nicht fliegen darf. Dazu gibt es auch weitere Ziele die rein
      touristisch sehr interessant sind und wo eine 763 es auch von DUS aus schafft. Zu LTU Zeiten flog man MLE und REC ab DUS.
      BKK, HKT, MRU oder CPT und WDH wären auch denkbar, wobei ich jetzt nicht beurteilen kann wie die 763 das Performancemäßig aus DUS raus schafft.

      Den Einsatz eines Widebody zu Zielen wie PMI, TFS, LPA oder (wenn es denn mal wieder laufen sollte) AYT sehe ich völlig entspannt. Andere fliegen das auch mit den Kisten und haben seit Jahren Erfolg damit.

      Gruß Wolf
      geflogene Muster; Airbus A312/A313, A300B4, A306, A320/A321, A332, A333, A342, A343, A346, Avro AR85, AR10, BA46, BAC B111, Boeing B721, B722, B732, B733, B734, B735, B738, B742, B743, B744, B752, B753,
      B762, B763, Bombardier CRJ1, Cessna C172, Convair CV44, DeHavilland DH04 Heron, Embaer E145, Fokker FK27, FK50, F100, Grumman GG21 (Goose), Lockheed L101, L105, Martin M404, McD Douglas DC3, DC8-55/-62/-63, DC9-15, DC9-32, DC9-51, MD81/82/83/87, DC10-10, DC10-30, MD11, Saab SF34, SB20. tbc
    • Werbung:
    • @ Leroy :

      Sorry, aber jegliche Form von Operations einer Eurowings ex CGN mit LH im Hintergrund sind in meinen Augen nicht mit russischem Locobetrieb vergleichbar, egal wie finanzkräftig die Hintermänner sind.

      Und ja, LTU hat einige Langstrecken betrieben, die durch AB nicht abgedeckt sind. Fragt sich nur, warum das der Fall ist. Und ausgerechnet dort, nennen wir es Nische, sieht man die Zukunft von Azur ?

      Warten wir es mal ab.

      Gruss

      F
    • Hallo zusammen,
      Azur Air startet später als geplant. Statt Anfang April soll es jetzte Anfang Mai losgehen, damit dürfte der Erstflug am 13.04. Azur Air Germany 767-300ER Erstflug CANX nicht stattfinden. Die erste Maschine wird Ende April in Düsseldorf erwartet. Dabei dürfte es sich um die 2-IDBU handeln, die inzwischen in Istanbul-SAW steht.

      Quelle: radarbox24.com/data/registration/2-IDBU#186322684

      Auch die zweite Maschine soll in Düsseldorf stationiert werden. Die dritte soll im November zur Flotte stoßen und an der Basis in Berlin stationiert werden. Von München soll auch geflogen werden, aber es soll keine Basis entstehen.
      Um welche zwei weiteren es sich Maschinen handelt kann ich nicht sagen, aber als zweite Maschine läge die VQ-BSX am nähesten, da sie schon seit dem 13.01.2017 in Istanbul-SAW steht.
      Im nächsten Sommer sollen dann drei 737-800 die Flotte verstärken.

      Quelle: airliners.de/neue-charterairline-azur-air-mai/40934

      Grüße
      Stefan
    • Werbung: