Angepinnt DUS Aviation Friends -DAF- e.V.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Da das Forum zum 24.05. schliessen wird, laden wir Euch aller herzlich in unsere Facebook-Gruppe ein, damit die Community erhalten bleiben kann: https://www.facebook.com/groups/dusspotter/

    • DUS Aviation Friends -DAF- e.V.

      Hallo Forenfreunde,

      nicht nur via Facebook haben einige von euch vielleicht bereits die Aktivitäten eines Vereines verfolgt, der sich DUS Aviation Friends -DAF- e.V. nennt.

      Gemeinsam haben wir die Vorfeldtour im Februar organisiert und auch beim letzten Arbeitstreffen mit den Kollegen der Unternehmenskommunikation des Düsseldorf Airport waren Vertreter des seinerzeit noch in der Gründungsphase befindlichen Vereines beteiligt.
      Neben einer Plattform zum Austausch und Bündelung von Interessen und Erfahrungen, wie sie dieses Forum bietet, empfiehlt es sich auch eine Organisation zu bilden, die nach gutem, alten deutschen Recht auch voll rechtsfähig ist.
      (vgl. Wikipedia) de.wikipedia.org/wiki/Verein

      Die Möglichkeiten oder auch die Vorteile, die sich dadurch ergeben, werden derzeit gerade entwickelt und sind auch für nicht vereinsorientierte Spotter durchaus interessant.
      Natürlich sind ebenfalls nicht nur klassische Spotter mit dem Verein angesprochen, alle luftfahrtinteressierten Mitmenschen, die sich mit DUS identifizieren sind gerne gesehen.

      Als Admin hier im Forum und ebenfalls seit letztem Jahr Mitglied des Vereines möchte ich nach Absprache mit unserem Team und auch dem Vereinsvorstand diese Plattform nutzen, um Euch auf dem Laufenden zu halten und auch für eure Ziele und Ansichten einzustehen.

      Seid ihr nun auch selbst neugierig geworden?

      Der Verein betreibt eine eigene Internetseite, die in Bälde noch mit weiteren Informationen wie zum Beispiel der Satzung und Mitgliedsanträgen erweitert werden wird.
      dus-aviationfriends.de/

      Auf Facebook gibt es mittlerweile ebenfalls eine Präsenz:
      facebook.com/dusaviationfriends?fref=ts

      Bei Fragen stehe ich gerne zur Verfügung und weitere Mitglieder hier aus dem Forum, die ebenfalls bereits im Verein sind, sicher auch.

      Gruß
      Marc
      -----------------------------
    • Hallo Leute,

      lange gab es hier keine Neuigkeiten mehr, dies möchte ich hiermit ändern.
      Einige haben es vielleicht schon erfahren oder wissen es durch Anwesenheit, bei der letzten Jahreshauptversammlung habe ich Sven Pipjorke als Vereinsvorstandsmitglied beerbt und so natürlich auch auf dieser Ebene weiterhin einen guten Draht für die positive Unterstützung nicht nur der Spotterbelange des DUS sondern ebenso der grundsätzlichen Unterstützung der luftfahrtassoziierten Belange unseres Flughafens.

      Aber nun soll es nicht um mich gehen, sondern um eine schöne Neuerung die es heute bekannt zu geben galt:

      VEREINSBEKANNTMACHUNG!
      Seit dem 1. Juli 2016 erhalten Mitglieder des DUS Aviation Friends e.V. für den Besuch der Besucherterrasse unter Vorlage des gültigen Vereinsausweises eine Ermäßigung auf den regulären Eintrittspreis (EUR 2,20). Damit zahlen Vereinsmitglieder den Preis für Besuchergruppen, dieser beträgt EUR 1,00!

      Um unseren Nutzern die Möglichkeit zu bieten, bei Interesse nicht auch den (Um-)Weg über das Kontaktformular oder die Infomail nutzen zu müssen, hänge ich an diesen Beitrag mal unsere Satzung, sowie den Mitgliedsantrag an. ;)

      In diesem Sinne, auf weitere schöne, luftfahrtfreundliche Beiträge
      Marc
      (2. Stellvertreter Vorstand - DUS Aviation Friends e.V.)
      Dateien
      -----------------------------

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Marc Stier ()

    • Huhu,

      das es einen Ansprechpartner für den Flughafen geben muss verstehe ich, ob man dafür einen Verein braucht...nun ja, sei es drum. Aber im Ernst, ich mag den Flughafen auch, aber ich bin doch in erster Linie Spotter, da stolpere ich dann doch über diesen Satz hier: "Der Verein unterstützt die verkehrspolitischen Belange des Flughafen DUS öffentlichkeitswirksam". Und wenn ich mal mit dem verkehrspolitischen Belang des Flughafens nicht einverstanden bin? Verstoße ich dann gegen die Ziele des Vereins und kann gemäß $4 Absatz 4 ausgeschlossen werden? Dazu eine Aufnahmegebühr? Und als i-Tüpfelchen empfinde ich es, dass ich nur eintreten kann, nachdem zwei Leute für mich bürgen....ernsthaft!?

      Also, jeder wie er mag, aber da bleibe ich lieber ausschließlich dem Forum treu, treffe mich dann, wenn ich möchte mit netten Menschen und zahle, die paar Male, wo ich tatsächlich auf die Besucherterrasse gehe, lieber meine 2,20 Euro.....

      Just my two cents
      Martin
    • Mahlzeit,

      nach den Worten von Martin habe ich mir dann auch mal die Satzung in Ruhe durchgelesen und komme zu folgenden Punkten die nicht ganz so sportlich sind wie sie sein sollten

      unter §4 (3) schreibt man das wenn ein Mitglied gegen das Luftsicherheitsgesetz verstößt, das es ausgeschlossen wird, da stelle ich mir doch die Frage wie der Verein an diese Info komme will und wenn er diese Info bekomme sollte war es das wohl mit dem Datenschutz in unserem Land.

      unter §9 a) heißt es, das zu einer Mitgliederversammlung spätestens 4 Wochen vor der Versammlung via Email mit Tagesordnung geladen werde muss, unter §13 (1) soll dann, zur einmal Jährlichen ordentlichen Versammlung mit einem Vorlauf von zwei Wochen via Email geladen werden.

      unter §13 (2) stimmt der Vorstand über eingegangene Anträge ab, kommen diese nicht bei Vorstand durch, müssen sie in der Versammlung den Mitgliedern erneut zur Abstimmung vorgelegt werden. Okay warum soll ich mir dann mal die Arbeit machen und den Antrag zum Vorstand schicken, Antrag direkt in der Versammlung stellen und gut ist.

      was auch nicht sein kann ist das die Stimme des Vorsitzenden bei Abstimmungen wenn es zur Pattsituation doppelt zählt.

      genauso wie der Punkt, das der Vorstand ab einer Anzahl von 2 Vorstandsmitgliedern beschlussfähig ist.

      was mir auch noch fehlt, ist wofür der Verein die Mitgliedsbeiträge bzw. Aufnahme verwendet.

      Auch ich bin der Meinung, das es für den Flughafen einen Ansprechpartner im Bereich der DUS-Spotterszene geben sollte, das es aber ein elitärer Verein ist, der in meinen Augen durch sein Aufnahmeverfahren (Stimme des Vorsitzenden/zwei Bürgen) unter sich bleiben will, sein muss weiß ich nicht.

      Aufnahmeanträge werden normaler Weise durch die Mitgliederversammlung abgestimmt.
      Gruß Thomas
    • Moin zusammen.

      Also ich möchte hier mal klarstellen, dass der DAF sicherlich eben kein Spotterclub im eigentlichen Sinne sein soll, sondern eine Interessengemeinschaft mit Befürwortern der Belange und Ziele des Airports.

      Nun, was heisst das eigentlich genau ? Ein paar Ansätze meiner Gedanken :

      - was verfolgt der gemeine Spotter eigentlich ? Ja richtig, er will günstig, aus der perfektesten Position und zu besten Bedingungen Bilder von den Objekten der Begierde machen. Was aber soll den Airport daran eigentlich reizen oder gar ein Vorteil für ihn sein ? Und warum sollte sich der Airport überhaupt dafür interessieren ?

      - gibt es nicht vielleicht Themen, die aktuell Kapazitätserweiterung beispielsweise, die nicht auf den "gemeinen Spotter" abzielen und wo ein DAF o.ä. unterstützend für den Airport tätig sein kann ? Können DAF Mitglieder mit einer Meinung diversen aktuellen Themen auf Bürgerversammlungen etc. sachlich Input liefern und "Werbung" für den Airport machen ?

      - gibt es Themen, die Menschen/Anwohner etc. im Umkreis des Airports direkt und indirekt interessieren ? Und kann der DAF hier unterstützend mitwirken ? Kann der DAF hier Dialog herstellen ?

      - will der gemeine Spotter bzw. Besucher des Airports nur billig auf die Terasse, oder möchte man sich vielleicht auch mal etwas mehr mit den Thematiken, Jobs, Karriere, allen betreffenden Themen, Entwicklung, Abfertigung, etc. beschäftigen ? Kann man als DAF eine Interessenvertretung, gar Lobby hier aufbauen ?

      Die Antworten auf die Fragen und eventuelle weitere Dinge zu der Thematik könnt ihr euch ja alle mal überlegen. Ich jedenfalls gehe fest davon aus, dass ein DAF eine sinnvolle Einrichtung für die Vertretung / Darstellung / Erläuterung diverser Themen im Dialog mit Bürgern, Anwohnern und Interssenten sein kann. Und ich glaube in keinster Weise, dass es sich um einen elitären Verein handelt.

      Wofür eigentlich der Mitgliedsbeitrag... Die Frage ist ernst gemeint ? Dann denkt doch bitte mal darüber nach, wofür man in einem Verein wohl Mitgliedsbeiträge zahlt. Allein der administrative Aufwand, mögliche Treffen, etc. sind nicht kostenlos. Und auch der Vorstand hat nebenher noch einen "echten Job". Und muss der administrative Aufwand sein ? Ja, sieht so aus - oder kann man besser allein was erreichen ?

      Es wird keiner gezwungen, Mitglied zu werden. Aber ich finde es einen guten Ansatz, die Interessen verschiedener Gruppierungen zu vereinigen. Und ganz ehrlich, bisher hat es sowas nicht gegeben. Und an anderer Stelle wird über die "Egomanie" unter den Spottern geschimpft, aber einem Verein möchte man auch nicht beitreten. Aha.

      Und abschliessend : Die Hinweise zu der Satzung und möglichen Fehlern / Widersprüchen sind konstruktive Kritik, Thomas, danke dafür. Wird besitmmt durch den DAF aufgenommen und geprüft.

      @Thomas : Noch ein freundlicher Hinweis : kannst du bitte deine Signatur anpassen ? Die Werbung für deinen Blog ist ja grösser als der Text deiner Nachricht...

      Gruss

      Felix
    • Das der Airport sich für die Spotter interessiert ist wohl bekannt, sonst wäre er nicht vor einigen Jahren auf dieses Forum zu gekommen.
      Zu diesem Zeitpunkt gab es DAF noch gar nicht und steckte noch nicht mal in den Kinderschuhen.

      Felix. zu deinen aufgezählten Punkten wie den Flughafen positiv auf Bürgerversammlung zu vertreten usw. Ich glaube ein Flughafen wie Düsseldorf braucht keinen Verein der für ihn in die Breche springt, dafür gib es Personen die am Airport angestellt sind und bezahlt werden.

      Der vergünstige Eintritt auf die Terrasse, ist ja löblich, aber um ihn zu bekommen muss ich Mitglied des Verein sein, da würde eine Dauerkarte, für alle, besser gefallen.

      Zum Thema Beitrag, ja die Frage stelle ich, was kostet der administrative Bereich denn das müssen ja Summen sein. Bei den gelegentlichen Treffen die es gibt, bezahlt wohl jeder aus der eigenen Tasche was er verzehrt und eine Saalmiete gibt es heutzutage auch nicht mehr.

      Glaub mir eins Felix, ich bin in mehreren Vereinen (Brauchtumsvereinen) wo Beiträge bezahlt werden, überall ist die Vorstandsarbeit gläsern.
      Gruß Thomas